Agility

Immer größerer Beliebtheit erfreut sich Agility, ein Trendsport aus England, dem Reitsport nachempfunden, bei dem körperliche und geistige Fitness von Mensch und Hund gefragt sind.

Im Mittelpunkt  steht das möglichst fehlerfreie Bewältigen eines Geräteparcours. Um den Hund an der „unsichtbaren“ Leine durch den Parcours zu lenken, wird dem Hundeführer sehr viel Koordination, Körpergefühl und schnelle Reaktion abverlangt.

Agil müssen beide Team-Mitglieder sein: der Hunde sollte sich durch  Zurufe  und Körpersprache sicher durch den Geräteparcours führen lassen, der Teamgefährte Mensch erleichtert seinem Vierbeiner durch „Vorausdenken“ den möglichst fehlerfreien und rasanten Weg durch den Parcours.

Anfänger:
Für Hunde ab ca. 1 Jahr geeignet. Ein Grundgehorsam sollte  vorhanden sein, da ohne Leine gearbeitet wird. Erlernt wird das Absolvieren der einzelnen Geräte .

Ansprechpartner:  Sabine Ilmberger

Fortgeschrittene:
Hier werden die einzelnen Geräte zu einem Parcours zusammengestellt, um das Absolvieren mehrerer  Hindernisse zu üben. Es werden verschiedene Führtechniken und Wechsel eingeübt.

Ansprechpartner:  Sabine Ilmberger

Turnierhunde:
Hier werden sowohl Parcours als auch einzelne Sequenzen geübt, um die erlernten Führtechniken einzusetzen und zu präzisieren. Nach erfolgreichem Training unter Anleitung eines Agility-Trainers und dem Ablegen der Begleithunde-Prüfung kann in das Wettkampfgeschehen eingegriffen werden.

Ansprechpartner:  Sabine Ilmberger



  • agi_155hp
  • agi_182hp
  • agi_254hp
  • agi_227hp






 
Powered by www.ncteam.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok